• Dackel

    Der Zwergwuchs ist typisch für die Dachshunde. Der Körperbau ist proportional ausgebildet, nur die sehr stark verkürzten Beine nicht. Der Ursprung des Dackels ist wahrscheinlich im Mittelalter in Deutschland zu definieren. Der kurzhaarige Dackel ist die älteste Variante. Der Langhaar Dachshund ist vermutlich eine Kreuzung aus kurzbeinigen Spaniels und dem ...
  • Chihuahua

    Das bekannteste Schosshündchen ist der Chihuahua. Er leibt es auf dem Schoss oder Arm des Frauchens zu sitzen. Sein Körperbau ist zierlich, sie benötigen wenig Bewegung und sind ideal für Städter. Die Schutz- und Jagdinstinkte sind bei ihm aber genauso ausgeprägt, wie bei einem grossen Hund. Der kurzhaarige Chihuahua ist sehr ...
  • Whippet

    Man glaubt es kaum, aber der Whippet ist ein robuster, furchtloser Jäger und wurde für Hunderennen und Hetzjagden gezüchtet. Whippet sind elegant, zierlich in der Statur und schnell. Ein richtiger Athlet mit seinen langen Beinen und kräftigen Muskeln. Sie sind treue Gefährten, liebevoll und ruhig. Whippets brauchen viel Auslauf und ...
  • Cavalier King Charles Spaniel

    Der Cavalier King Charles Spaniel ist eine kleine Hunderasse die lebhaft und leicht zu erziehen ist. Aufgrund einer genetischen Herzerkrankung werden die beliebten Hunde nur durchschnittlich 10 Jahre alt. Der Cavalier King Charles Spaniel ist ideal für Städter, er hat ein freundliches Wesen und ist kinderlieb. Rüden können zu starken ...
  • Border Collie

    Eines der intelligentesten Hunde ist der Border Collie. Vom schottischen und englischen Hütehund hat sich der Border Collie zum Begleithund bei Agility und Gehorsamkeit gewandelt. Der Hund geht eine enge Beziehung zu seinem Halter ein und ist hervorragend zu erziehen. Sie benötigen viel Beschäftigung und ist nicht für unerfahrene Menschen ...
  • Neufundländer / Landseer

    Der aus der kanadischen Provinz Neufundland stammende Neufundländer, wurde auch nach ihr benannt. Verwandt ist der riesige Schmusehund mit den Molossern, wie den Herdenschutzhunden. Eine ruhige und freundliche Rasse, die in Familien aufgehen und die Gesellschaft lieben. Neufundländer lieben es zu schwimmen. Ihre Affinität zu dem Element Wasser führte dazu, ...
  • Bernhardiner

    Der gutmütige Bernhardiner ist mit der römischen Legion durch die Schweiz gezogen. Er stammt von den Mastiffs ab und ist die grösste Hunderasse der Welt. Seinen Namen erhielt er von dem St. Bernhard / Wallis. Seit Mitte des 17. Jahrhunderts werden dort die Bernhardiner von den Mönchen gehalten. Aus Sagen und ...
  • Beagle

    Der englische Beagle ist gegenüber dem nordamerikanischen ein wenig grösser. Der Beagle ist aufgeweckt und liebevoll. Der Beagle ist ein idealer Jagdbegleiter für die Kaninchen- oder Vogeljagd. Er ist eine Kreuzung aus grösseren Harriern und alten englischen Hunderassen. Sie lieben Beschäftigung und sind anderen Hunden gegenüber offen. Grösse: 8 - ...
  • Australien Shepherd

    Der Name des Australian Shepherd verwirrt mit seiner Herkunft, denn diese Rasse stammt aus Kalifornien. Der Australian Shepherd ist ursprünglich als Hütehund zum Arbeiten gezüchtet worden. Collies und australische - neuseeländische Schäferhunde sind seine Vorfahren.   Er ist ein idealer Such- und Rettungshund. Beliebt wurde er als Familienhund durch sein anhängliches ...
  • Appenzeller Sennenhund

    Vermutlich brachten römische Soldaten vor 200 Jahren Mastiffs in die Schweiz, von denen Sennenhunden abstammen sollen. Zudem deutet die geschwungene Rute auf einen Spitz als Vorfahren hin. Appenzeller Sennenhunde werden als Wach- und Hütehunde auf Bauernhöfen gehalten.   Grösse: 25 – 32 kg, 48 – 58 cm Klassifizierung: grosse Hunde ...