Dackel

Der Zwergwuchs ist typisch für die Dachshunde. Der Körperbau ist proportional ausgebildet, nur die sehr stark verkürzten Beine nicht. Der Ursprung des Dackels ist wahrscheinlich im Mittelalter in Deutschland zu definieren. Der kurzhaarige Dackel ist die älteste Variante.

Der Langhaar Dachshund ist vermutlich eine Kreuzung aus kurzbeinigen Spaniels und dem Glatthaar Dackel. Der Rauhaardackel scheint eine Kreuzung aus rauhaarigen Pinschern, kurzhaarigen Hunden und dem schottischen Dandie Dinmont zu sein. Die vielseitigen kleinen Dackel sind ideale Jagdhunde. Grundgedanke der Züchtung war Kaninchen, Füchse und Dachse aus den Bauten zu jagen.

Dackel begleiten einen Besitzer sehr lange. Leider können Rückenprobleme, durch den langen Rücken und die kurzen Beine auftauchen.

Unterscheidung nach Kaninchenteckel, Zwergteckel und Normal werden am Brustumfang festgemacht.

Grösse:
Kaninchen: bis 3.5 kg, 20 cm, Brustumfang bis 30 cm
Zwerg:       bis 4 kg, Brustumfang über 30 – 35 cm
Standard:   7 – 9 kg, Brustumfang über 35 cm
Klassifizierung: kleine Hunde
Pflege: je nach Haar Art leicht bis durchschnittlich
Erziehung: durchschnittlich
Farben: viele Farben

Leave a reply