Deutsche Dogge

Die Deutsche Dogge hat eine sehr majestätischen Erscheinung. Der Naturforscher Comte de Buffon nannte die Deutsche Dogge Grand Danois, weil er glaubte die kräftigen Tiere kommen aus Dänemark. Im Jahre 1880 nannte man die Rasse bei der Hundeschau in Berlin, in Deutsche Dogge um. Die Kreuzung zwischen nordeuropäischen Doggen und Windhunden brachte diese grosse Hunderasse hervor. Die sanftmütigen Riesen sind als Welpen noch recht schlaksig, entwickeln sich aber zu einem würdevollen Tier.

Ein Herzfehler kann von Hündinnen genetisch übertragen werden. Dem Risiko vorzubeugen kann man mit Gentests vorbeugen. Zudem ist dieser sehr grosse Hund für gefährliche Magendrehungen bekannt.

Grösse: 50 - 80 kg, 72 - 80 cm
Klassifizierung: sehr grosse Hunde
Pflege: einfach
Erziehung: zeitaufwendig
Farben: gelb, gestromt, schwarz-weiss gefleckt, schwarz, blau

Leave a reply