Was machen bei einem Verkehrsunfall?

Ihr Hund wird von einem Auto erfasst oder sogar überfahren.

Welche Anzeichen zeigt ihr Hund?

Gravierende Unfälle können Bewusstlosigkeit, Orientierungslosigkeit und Wimmern hervorrufen. Im Schock rennt ihr Hund weg. Sichtbare Verletzungen wie starke Blutungen führen zu Blutverlust, gravierender sind aber die inneren Verletzungen.

Was ist zu tun?

Bleiben Sie ruhig. Behalten Sie den Überblick und denken Sie an Ihre eigene Sicherheit! Regeln Sie den Verkehr und holen Sie ihren Hund und sich aus der Gefahrenzone.

Achtung:

Verletzte Hunde können vor Schmerzen auch den eigenen Besitzer beissen. Aus Sicherheitsgründen deshalb Maulkorb überziehen oder den Fang mit einer Schnur oder etwas ähnlichem vorübergehend zubinden. Leinen Sie ihren Hund an, so dass er nicht davonrennen kann. Stillen Sie stark, blutende Wunden Vorort und gehen Sie sofort zum Tierarzt.

Wichtig: Rufen Sie ihren Tierarzt an und informieren Sie über den eintreffenden Notfall.

Falls möglich, Namen und Telefonnummer der Beteiligten (Unfallverursacher, Zeugen) notieren.

Quelle: Schweizerische Kynologische Gesellschaft

Leave a reply